Advertiser Affiliate Marketing News

Affiliate Netzwerk oder private Network was ist besser?

Dies ist eine Frage die sich pauschal wohl sehr schwer beantworten lässt. Hier sollten wir uns vielleicht zuerst die grundlegende Funktionsweise beider Networks ansehen bevor wir uns für die eine oder die andere Variante entscheiden.

Ein “öffentliches” Netzwerk bietet dir viele Vorteile. Es nimmt dir die Publisher Akquise ab und es stellt sicher das das Tracking im Netzwerk funktioniert. Wie du sicherlich weißt ist grade das Tracking extrem ausschlaggebend dafür das ein Publisher / Partner überhaupt auf der Provisionsbasis mit dir als Shop / Produktanbieter arbeitet. Weiterhin haben die “öffentlichen” Netzwerk sich über die Jahre hinweg einen guten und vertrauensvollen Ruf aufgebaut.

Im Grunde hilft dir das Affiliate Netzwerk (Affilinet, Zanox, Tradedoubler, Belboon, etc…) dabei Publisher zu finden, mit denen du arbeiten kannst und die dir helfen deinen Zielen ein Stück weit näher zu kommen.  Es gibt aus meiner Sicht für einen Shop mit mittleren Größe keinen Grund, warum er ein Private Network eröffnen sollte. Shops im mittleren Bereich sind nicht unbedingt glücklicher damit. Du musst bedenken, dass du die Publisher betreuen musst, das Tracking sicherstellen musst und Pünktlich die Abrechnung machen musst. Solltest du einen dieser Punkte vernachlässigen bricht dein Private Network so oder so früher oder später zusammen.

Aber warum gibt es denn nun Private Networks wenn die öffentlichen Netzwerke so einen guten Job machen?

Berechtigte Frage oder? Es gibt gewisse Branchen, in denen ist es aus verschiedensten Gründe sehr schwierig überhaupt in ein öffentliches Netzwerk aufgenommen zu werden. Die Netzwerke beschäftigen sich zu 99,9% mit nennen wir es mal “weißen Programmen”.  Zu der Sorte der “schwarzen” oder “grauen” Programmen oder Anbietern gehören etwa:

  • Erotik Shops
  • Streaming Dienste im Bereich Erotik
  • File Sharing
  • Glücksspiel (Casinos, Sportwetten)
  • Forex
  • Daytrading

Hier gibt es durchaus auch gute Produkte und auch ehrliche Anbieter. Nur sind die Branchen so voller Schwarzer Schafe das die öffentlichen Netzwerke davon gerne Abstand nehmen um nicht in “Verruf” zu geraten. Diese Art der Anbieter benötigt nun aber Technologien, über die Sie Ihr Affiliate Marketing abbilden können. Denn auch in diesem Bereich gibt es Publisher und sogar sehr Gute. Weiterhin sind hier auch sehr hohe Provisionen möglich (teilweise über 1000€ pro Sale).

Ein weiterer Grund für den mich die öffentlichen Netzwerke jetzt “hassen” werden ist einfach die Wirtschaftlichkeit. In vorherigen Postings habe ich bereits angeschnitten das nur max. 20% aller Publisher die du in deinem Netzwerk hast 89% deiner Umsätze machen. Wenn du nun eine wirklich wirklich relevante Größe hast, kann es wirtschaftlich für dich sinnvoll sein dir ein Private Network zuzulegen und deine Publisher darüber anzubinden.

Ab wenn dies jedoch sinnvoll ist werde ich hier besser nicht ausführen. Das können wir gern in einem persönlichen Gespräch raus finden. (david@idee.media)

FAZIT: 

Grundsätzlich ist es nicht notwendig sich über ein Private Network Gedanken zu machen. Es gibt nicht viele Fälle in denen es sinnvoll ist ein Private Network aufzubauen, da es doch sehr zeitaufwendig und teuer sein kann. Solltest du mit deinem Produkt jedoch für ein Private Network in Frage kommen, dann zahlt es sich sicherlich für dich mehr als aus.

Größter Vorteil eines Private Networks: DU hast den DIREKTEN Kontakt zu deinen Partnern!

David Schmidt
Ich will mich hier gar nicht lange beschreiben. Ich habe extra für dich hier eine ausführlich Beschreibung angelegt. So weisst du ganz genau mit wem du es zu tun hast! Hier klicken & alles über mich lesen.
private-oder-ffentliches-affiliate-netzwerk